Galli Rudolf

Wohnsiedlung Paradies

Instandsetzung/Umbau, Wohnen

Die erneuerten Gebäudegruppen sollen durch ihre qualitätsvolle Ausstrahlung dem weiträumigen Charakter der Wohnsiedlung Paradies gerecht werden. Ziel ist, die Siedlung mit behutsamen Eingriffen architektonisch aufzufrischen und die Wirkung des Gesamtensembles der 1970er Jahre zu erhalten. Die sanierte Kompaktfassade, die den Minergie-Standard für Umbauten erreicht, wird mit einem erdfarbenen Dickputz versehen. Die charakteristische Putzstruktur der Siedlung und die bestehenden Balkonbrüstungen bleiben erhalten. Die äusseren Seiten der Brüstungen werden punktuell einer Betonsanierung unterzogen, aufgedämmt und durch Dickputz vor der Witterung geschützt und an die neue Fassadenebene angepasst. Durch diese Massnahmen bleibt der kubische Gebäudecharakter erhalten. Im Inneren gilt es mit geringer Eingriffstiefe eine Verbesserung zu erreichen um den preisgünstigen Wohnraum zu erhalten. Neu erhalten alle zum Balkon orientierten Räume einen raumhohen, verglasten Ausgang um die Belichtungssituation zu verbessern.

Ort: Zürich, ZH
Auftraggeber: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich
Jahr: 2009
Verfahren: Submission selektiv
Mitarbeiter: Lars Henze
Baumanagement: Halter AG Generalunternehmung, Zürich
Bauingenieur: Heyer Kaufmann Partner Bauingenieure AG, Zürich
Bild: Raumgleiter GmbH, Zürich
Status: In Planung
Projektnummer: 132